© ZURICH Filialdirektion Seuffert GmbH |  Untere Klingengasse 3a  |  97199 Ochsenfurt

09331 / 80614

  • Facebook Seuffert GmbH

Facebook

Versorgungsanalyse

Nach unserem Verständnis verantwortungsbewusster Beratung sind Standardangebote und Patentrezepte keine Lösung. Deshalb bieten wir eine Finanz- und Sicherheitsanalyse an, die ihre individuelle Bedarfslage berücksichtigt.

 

Durch drei Gesetze  - das Rentennachhaltigkeitsgesetz, das Altersgrenzenanpassungsgesetz (Renteneintritt mit 67 Jahren) und das Alterseinkünftegesetz –  wurde das Rentensystem in Deutschland komplett umgebaut.

 

Auf der einen Seite kommt es zu deutlichen Leistungseinschnitten der gesetzlichen Rente, die ungekürzt erst später bezogen werden kann und dazu ab 2005 noch steuerpflichtig wurde. (nachgelagerte Besteuerung)

 

Auf der anderen Seite erhalten die Arbeitnehmer mehr steuerlichen Spielraum, um ausreichend vorsorgen zu können. (neuer Sonderausgabenabzug)

 

 

Verschiedene steuerlich geförderte Rentenvarianten stehen zur Verfügung.

 

Unser Service: Ihr persönliches Vorsorgemanagement

 

 

Wir analysieren für Sie:

                                                                                                                                                                             
1.  Wie hoch werden Ihre Brutto-Alterseinkünfte einmal sein?                            

2.  Wie viel bleibt nach Steuern und nach evtl. Abzug des Pflichtbeitrags zur Kranken- und

     Pflegeversicherung  für Sie zur Verfügung ?

3.  Mit wie viel Rentenkürzung müssen Sie kalkulieren, wenn Sie bereits vor Ihrer persönlichen 

     Regelaltersgrenze in den Ruhestand gehen möchten?                          

4.  Wie hoch ist ab Renteneintritt  die "Kaufkraft" Ihrer Rente, wenn Sie mit durchschnittlich

     1,5% - 2,5 % Inflation rechnen müssen?                                        

5.  Welche der staatlichen Fördervarianten bietet Ihnen persönlich mehr Vorteile?      

     - die Förderung nach dem Alterseinkünftegesetz ?
      

     - die Förderung nach dem Altersvermögensgesetz?     

                                   
     - die Förderung nach dem Betriebsrentengesetz?

6.  Wie hoch werden Sie durch das neue Alterseinkünftegesetz steuerlich entlastet?         

7.  Wie können Sie sich davor schützen, dass der Staat auf Ihr Erspartes zugreift,

     sollten Sie einmal Ihren Arbeitsplatz verlieren?
                                                    
8.  Mit wie viel Einkommenseinbußen müssen Sie rechnen, wenn Sie einmal länger

     als 6 Wochen krank sind (Ende der Lohnfortzahlung)?                           

9.  Wie hoch sind Ihre gesetzlichen Rentenansprüche bei Erwerbsminderung oder im

     Falle Ihres Todes?                                                                                          
 


Fordern Sie hierfür unseren Service einer persönlichen Finanz- und Sicherheitsanalyse und spüren Sie "den" Unterschied!